Nachrichten

Auswahl
 

Rund 1,3 Millionen Euro für Stadt Leer aus dem Städtebauförderungsprogramm 2014

Hannover/Leer. Rund 1,3 Millionen Euro erhält die Stadt Leer aus dem Landesprogramm 2014 für den Städtebau. Das hat MdL Johanne Modder im Gespräch mit Niedersachsens Sozial- und Bauministerin Cornelia Rundt erfahren. „Das Geld kommt genau zur richtigen Zeit. In der Stadt Leer wird schon seit einigen Jahren mit dem Programm "Soziale Stadt" in beeindruckender Weise unter Beweis gestellt, welcher Erfolg durch Investitionen in öffentliche Flächen möglich ist und welche Aufwertung dadurch die Oststadt erreicht hat", so Johanne Modder weiter. mehr...

 
 

Modder: Thümler verbreitet bewusst Unwahrheiten und schürt Ängste

Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Johanne Modder, reagiert auf ein Interview des CDU-Fraktionsvorsitzenden Björn Thümler. In dem Interview in „Die Welt“ vom 3. September 2014 wird Björn Thümler mit dem Satz zitiert: „Die geplante komplette Abschaffung der Förderschulen ist fatal“.
Dazu erklärt Johanne Modder: „Die CDU behauptet, wir würden Förderschulen in Niedersachsen komplett abschaffen. Das ist falsch. Die CDU schürt Ängste bei Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, indem sie bewusst Unwahrheiten verbreitet. mehr...

 
 

Dritte Kraft in Krippen kommt 2015

Landtagsabgeordnete Modder: Großer Schritt für frühkindliche Bildung
Zum 1. Januar 2015 wird in den Krippengruppen in Niedersachsen die sogenannte „Dritte Kraft“ eingeführt und vom Land finanziert. „Die Verstärkung kommt, das wird gesetzlich verankert und das Land übernimmt die Kosten vollständig. Das ist ein Gewinn für Familien und Kinder im Land. Die Rot-Grüne Koalition hält ihre Bildungsversprechen“, erklärt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder aus Bunde. mehr...

 
 

Johanne Modder: An 20 Schulen im Landkreis Leer gibt es nach den Sommerferien kostenloses Obst- und Gemüse

HANNOVER. Johanne Modder zeigt sich begeistert vom großen Interesse für die Teilnahme am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm im Schuljahr 2014/2015. „Das zeigt, dass alle Unkenrufe über zu viel Bürokratie, mangelndes Interesse und die Ablehnung von CDU und FDP im Landtag falsch waren. Die Nachfrage und Bereitschaft der Schulen zur freiwilligen Teilnahme ist riesig. Das EU-Schulobst- und Gemüseprogramm ist in Niedersachsen auf Erfolgskurs.“ Bis zum Bewerbungsschluss am 25.Juli 2014 haben sich insgesamt 628 Schulen aus allen Regionen um die Teilnahme beworben. mehr...

 
 

SPD-Abgeordnete bieten Enercon-Geschäftsführung Vermittlungsgespräch an

Ostfriesland - „Wir möchten das Auricher Unternehmen Enercon und deren Tochterunternehmen dabei unterstützen, gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern das Unternehmen in eine gute Zukunft zu führen." Das erklären der SPD-Europa-Abgeordnete Matthias Groote (Ostrhauderfehn), die SPD-Bundestagsabgeordneten Johann Saathoff (Krummhörn) und Markus Paschke (Ihlow) und sowie die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Johanne Modder (Bunde) und die SPD-Landtagsabgeordneten Wiard Siebels (Aurich) sowie Holger Heymann (Neuschoo) in einer gemeinsamen Presseerklärung. mehr...

 
 

Bürokratie in niedersächsischen Heimen wird abgebaut

Vermeidbare Doppelprüfungen in stationären Pflegeeinrichtungen soll es zukünftig in Niedersachsen nicht mehr geben, um den Trägern Aufwand und unnötige Bürokratiekosten zu ersparen. Im Zuge dessen werden zersplitterte Aufsichtsaktivitäten besser als bisher gebündelt. „Der Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und die Qualität der Pflege und der Prüfungen bleiben selbstverständlich weiterhin erhalten", so Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt. mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27